Internationalisierung

Sprachangebote

Studierende der Campus Mosbach und Bad Mergentheim können an englischsprachigen Exkursionen und Workshops teilnehmen sowie Firmenbesichtigungen und Sonderprojekte im Ausland durchführen.

International Programs

Die DHBW Mosbach bietet das International Program in Engineering (IPE) und das International Program in Business (IPB) an, um DHBW Mosbach Studierenden internationale Erfahrungen vor Ort und ausländischen Austauschstudierenden (Incomings) ein Auslandssemester an der DHBW Mosbach zu ermöglichen. Die Veranstaltungen, die im Rahmen der akkreditierten Studieninhalte der DHBW Mosbach konzipiert wurden, sind als Blockmodule ausgelegt, finden in gemischten Semestergruppen statt und werden von Dozenten in englischer Sprache durchgeführt. Für die Incomings werden im Vorfeld Orientierungswochen sowie Sprachkurse, die sich semesterbegleitend fortsetzen, angeboten.

Ausbau IPE in weiteren technischen Studiengängen

Das International Programm in Engineering (IPE) ist bereits erfolgreich studiengangsübergreifend für Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Mechatronik und Angewandte Informatik etabliert und soll auf weitere technische Studiengänge ausgeweitet werden.

Outgoings

Deutsche Studierende, die Interesse an einen Auslandsaufenthalt haben, können sich für ein Stipendium bewerben. Die Christian Bürkert Stiftung unterstützt hier insbesondere die Studierenden aus den technischen Studiengängen. Die „Outgoings“ stehen immer im gleichen Verhältnis zu den Incomings. Das Angebot basiert auf Reziprozität. Es werden nur so viele Studierende aus dem Ausland aufgenommen, wie entsendet werden.

Ausbau der Partnerschaften mit internationalen Hochschulen

Weitere Maßnahmen zur Stärkung der Internationalisierung sind der Ausbau der Kooperationen mit internationalen Hochschulen, beispielsweise mit der University of North Florida in den USA sowie die Fortführung des Double-Degree-Programms mit der Universidad Autónoma de Bucuramanga, Kolumbien im Rahmen der Dualen Hochschule Latein-Amerika (DHLA).

Ausbau der internationalen Schulkooperationen

Das im letzten Jahr etablierte Zentrum für internationale Fachkräfte (ZIF) möchte weitere Studieninteressierte aus dem Ausland gewinnen, vorqualifizieren und die hierfür erforderliche Kooperation mit internationalen Schulen ausbauen, um den Bedarf der Dualen Partner an Studienanfängern zu decken.