Gründung | Finanzierung

Unter dem Slogan „Pro Berufsakademie Mosbach – Pro Zukunft“ und einem klaren Bekenntnis zu der These „Bildung fördern heißt Zukunft sichern“ wurde durch Stiftungsgeschäft vom 11. April 2000 die Stiftung ‚Pro Berufsakademie Mosbach’ ins Leben gerufen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat am 15. Mai 2000 die Errichtung der Stiftung „Pro Berufsakademie Mosbach“ als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts genehmigt.

Zu den Gründungsmitgliedern dieses zukunftsweisenden Projekts zählen vierzehn Ausbildungsunternehmen der damaligen Berufsakademie Mosbach, die Große Kreisstadt Mosbach, der Neckar-Odenwald-Kreis, der Unternehmerkreis Mosbach sowie der Freundeskreis der Berufsakademie Mosbach e. V. und Privatpersonen. Nach der Gründung einer Außenstelle der damaligen Berufsakademie Mosbach in Bad Mergentheim ist im Jahre 2003 die Große Kreisstadt Bad Mergentheim als Zustifterin dazu gekommen.

Liste der Stiftungskapitalgeber.pdf

Die Stiftung verfügt über ein Stiftungskapital von rund 300 T €. Im Interesse des langfristigen Bestandes der Stiftung ist das Stiftungsvermögen in seinem Wert ungeschmälert zu erhalten und zu vermehren. Die Stiftung erfüllt ihren Zweck aus den Erträgen des Stiftungsvermögens und aus etwaigen Zuwendungen und Förderbeiträgen (Sponsoring).

Infolge der Umwandlung der Berufsakademie Mosbach ab 01. März 2009 durch das Hochschulgesetz des Landes zur Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach wurde die Neufassung der Stifungssatzung notwendig. Diese wurde von Vorstand und Stifungsrat der Stiftung am 30. November 2009 beschlossen und ist mit Genehmigung des Regierungspräsidiums Karlsruhe am 04. Januar 2010 in Kraft getreten. Seither trägt die Stiftung den Namen STIFTUNG Pro DHBW Mosbach.